Klettersteig Amicizia oder ein Herbstzauber am Alpensüdrand

1

Berge über dem Gardasee – Herbstzauber am Alpensüdrand: Der Klettersteig Amicizia

Ein Herbsttag am Gardasee. In den Hauptalpen sind die Berge schon mit einigem Metern Schnee bedeckt. Winterwanderungen vielleicht, Ski noch nicht, aber an Klettersteige ist fast nicht mehr zu denken. Nicht aber so am Gardasee, am Riva Klettersteig Amicizia. Unten vom Gardasee aus gesehen baut sich die Rocchetta auf ,ein mächtiger Bergstock aus hellem Fels, dazwischen, am Fuß als schräg nach links ansteigende Linie, die alte Ponalestraße. Und dort oben, irgendwo hoch in dem Steilabbruch, hängen die Eisenleitern der »Via dell’Amicizia«. Selbst zu dieser Jahreszeit im Spätherbst sind bestimmt noch ein paar »Ferratisti«unterwegs zum Adlerhorst der Cirna SAT, gut einen Kilometer über dem vom Tramontana, dem Schönwetter-Nordwind des Gardasees, gekräuselten Wasser des Sees.

Eisenwege in steilem Fels – der Klettersteig Amicizia

Die Klettersteige am Gardasee und die Ferrata mit dem freundlichen Namen ( »Amicizia« =Freundschaft) gehört zu den absoluten Tourenklassikern am oberen Benacus. Vor allem früh im Jahr und im Herbst, wenn die Hitze vom Gardasee wieder verschwunden ist, sind viele sonnenhungrige Nordländer auf der steilen Route unterwegs. Die langen, extrem luftigen Leitern dürften allerdings auch schon die eine oder andere „amicizia“ auf eine harte Probe gestellt haben.

Tourbeschreibung: Klettersteig Amicizia

Die Tour beginnt zunächst mit einem eher steilem 1 bis 1,5stündigen Aufstieg bis zur Hütte. Auch wenn der Weg immer wieder mit schönen Aussichten belohnt, ist das definitiv der anstrengendste Teil des Klettersteig Amicizia Gardasee. Hat man den Anstieg hinter sich gebracht, sind aber schon gut 600 Höhenmeter, also gut die Hälfte der Tour, absolviert. Der Einstieg ist gut zu finden. Der Klettersteig Gardasee wird auf insgesamt 7 Leitern, davon die längste mit circa 60 Meter überwunden – eine gewissen Armkraft und Schwindelfreiheit sind durchaus angebracht. Aber die atemberaubende Aussicht entschädigt für alles! 1.200 Meter über den Dächern von Riva del Garda und der gesamt nördliche Gardasee liegt einem zu Füßen.

Charakter Klettersteig Amicizia

Um diese unvergessliche Aussicht auf circa 1264 Höhenmetern genießen zu können, sollte man nur eines sein: Schwindelfrei. Vielleicht heißt der Klettersteig Amicizia auch deshalb „Freundschaftsweg“, weil er die Menschen zusammenschweißen soll, während sie durch dick und dünn gehen und über Leitern und Steine senkrecht nach oben klettern. Technisch und konditionell ist der Klettersteig am Gardasee keine allzugroße Herausforderung – geht man im Sommer, sollte man ausreichend, mindestens aber 3 Liter Flüssigkeit mit im Gepäck haben.

Video Klettersteig Amicizia

Klettersteig Amicizia am Gardasee GPS & Tourdaten

95%
95%
Schwierigkeit

Klettersteig Via dell'Amicizia zur Cima SAT Gardasee. Ein Klassiker am Gardasee mit großartigem Talblick auf Garda und den See. Der Klettersteig Amicizia ist einer der bekanntesten Klettersteige am Gardasee. Seine zwei langen Leitern haben ihn zum beliebten Ziel bei Klettersteigliebhabern gemacht. Gerade im Hochsommer empfinden es viele Begeher auch als angenehm, dass die Steiganlage die größte Zeit des Tages im Schatten liegt. Die Ausrichtung des Steiges ist ostseitig. Die Orientierung in Zu- und Abstieg gelingt problemlos. Lediglich die vielen Serpentinen im Abstieg scheinen kein Ende zu nehmen.

  • Spaßfaktor
    10
  • Landschaft
    10
  • Kondition
    9
  • Technik
    9
  • War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (8 Stimmen)
    6.9
Weitersagen:

1 Kommentar

Kommentare