Riva del Garda am Gardasee

5

Die sportliche Hauptstadt im Norden des Sees – Riva del Garda

Die Geschichte von Riva del Garda Gardasee

Riva del Garda gehörte früher zu Österreich-Ungarn und hieß zu seiner Zeit auch „Reiff am Gartsee“. Noch im Ersten Weltkrieg war der Ort Gardasee Riva eine ausgebaute Festung und wurde in erheblichem Maße von italienischen Artillerie beschossen und in Teilen zerstört. Erst der Vertrag von St. Germain regelte, das Riva del Garda Gardasee an Italien abgetreten wurde. Heute ist der Großteil der ehemaligen Befestigungsanlagen völlig und wird von Urlaubern und Gästen der nördlichen Stadt am Gardasee, die schon in der Römerzeit besiedelt war, gerne besichtigt. Am markantesten prägen das heutige Stadtbild von Riva Gardasee noch die Strandbatterie San Nicolo im Yachthafen, sowie die Strandbatterie Bellavista in der äußersten Nordwestecke des Sees direkt an der Ponalepassstraße.

Wahrzeichen von Riva del Garda ist der leicht schiefe Torre Apponale, ein 34 Meter hoher Uhrturm aus dem Jahre 1220, der über dem Hafen aufragt. Eine Besteigung des Torre Apponale lohnt sich, von hier hat man einen Ausblick über Hafen und Stadt und den gesamten nördlichen Teil des Gardasees.

Surfen Gardasee

Surfen Gardasee – Surfer kommen wegen der zuverlässigen Winde hierher (c) Trentino Tourismus

Sport in Riva del Garda

Sicher war es Elmar Moser, der seinen Teil dazu beigetragen hat, das Riva del Garda ist vor allem in der Mountainbiker-Szene spätestens seit den 80er Jahren so beliebt ist. Die Stadt ist Veranstalter des Bike Festivals im Frühjahr und zahlreiche Mountainbike Transalp Touren enden mit einem Sprung in den abkühlenden See in Riva del Garda. Für Wanderer gibt es gerade im Nordteil des Gardasees eine Vielzahl von Touren, die sich von Riva Gardasee aus starten lassen. Der etwas weiter im Norden von Riva del Garda liegende Ort Arco gilt für Kletterer als der Hot Spot in Italien und ist eines der beliebtesten Kletterreviere überhaupt. Zudem lassen sich zahlreiche, teilweise militär-historische Klettersteige mit Startpunkt Riva begehen. Abgerundet werden die sportlichen Möglichkeiten, die Riva del Garda bietet durch die hervorragenden Windverhältnisse, die zahlreiche Segler, Surfer und viele andere Wassersportler anzieht.

Was gibt es in Riva Gardasee zu entdecken?

Sehenswerte historische Denkmäler sind die „Piazza III Novembre“ mit dem „Palazzo Pretorio“, der „Palazzo del Comune“ und die „Torre Apponale“, außerdem die „Rocca“, eine Festung die von einem Kanal umgeben ist und Sitz des städtischen Museums ist und die „Bastione“, welche auf den Hängen des Monte Rocchetta erbaut wurde. Interessante Ausflugsziele in der Umgebung von Riva del Garda sind der Ledrosee, der Tennosee, die „Cascate del Varone“ und die kleine Ortschaft Pregasina, welche einen spektakulären Blick auf den Gardasee bietet.

Riva del Garda Gardasee

Riva del Garda Gardasee – Wahrzeichen der Stadt, der Uhrturm Torre Apponale (c) Trentino Tourismus

Kontakte & Informationen

Fremdenverkehrsbüro  (Tourist Büros)
Largo medaglie d’Oro al Valor Militare,
5 38066 – Riva del Garda
Tel. +39 0464 554444
Fax. +39 0464 520308

Video Riva del Garda

100%
100%
Empfehlung

Riva del Garda am Gardasee - die so genannte „Perle des Gardasees“ ist eine mediterrane Oase am Fuße der Dolomiten, mit mildem Klima und einer Vegetation, die aus Zitronenbäumen, Palmen, Olivenbäumen und Lorbeeren besteht. Die weißen Kiesstrände, das klarblaue Wasser und die frische Luft verleihen der Stadt einen besonderen Charme. Bei Sportlern ist Riva del Garda wegen seiner umfangreichen Möglichkeiten für Biker, Surfer, Kletterer und Wanderer äußerst beliebt.

  • Sportangebot
    10
  • Ausflugsmöglichkeiten
    10
  • Hotelangebote
    10
  • War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (11 Stimmen)
    8.6
Weitersagen: