Desenzano del Garda

2

Desenzano del Garda

Die Geschichte von Desenzano del Garda

28.000 Einwohner leben aktuell in der größten Stadt am gesamten Gardasee in der Provinz Brescia. Das Städtchen ist überregional vor allem für das UNESCO-Weltkulturerbe seiner prähistorischen Pfahlbauten in der Polada-Torfgrube bekannt. Auch in späteren Epochen spielte Desenzano Gardasee eine hervorgehobene Rolle als allseits beliebter Siedlungsort. Die Überreste eines großen römischen Landhauses (Villa Romana) als eine weitere der Desenzano del Garda Sehenswürdigkeiten zeigen die Bedeutung der Stadt bereits in der Antike. Um das 5. Jahrhundert herum bauten schließlich die Langobarden am Gardasee Desenzano del Garda zu ihrem Herrschaftsbereich aus. Die erste Hochphase des Ortes sollte jedoch erst unter den Venezianern zwischen dem 15. und frühen 19. Jahrhundert stattfinden, als diese die Stadt zu einem für ganz Oberitalien wichtigen Marktplatz machten.

Desenzano del Garda

Desenzanos Zentrum ist die pittoreske Piazza Malvezzi am Alten Hafen, wo früher die Lastkähne für den Transport der am Markt gehandelten Waren anlegten

Sport in Desenzano del Garda

Rund um Desenzano Gardasee finden Aktivurlauber eine große Auswahl an landschaftlich reizvollen Wanderwegen und Radstrecken. Im Westen der Stadt gelangt man über Feldwege vorbei an Weinbergen zum kleinen Weiler Sedena und von dort nach Lonato im Süden, wo man die Festung, die Kirche und den historischen Wehrturm besichtigen kann. Etwas anspruchsvoller sind hingegen die Wanderungen auf dem über 1.500 Meter hohen Monte Pizzocolo in ca. 12 Kilometer Entfernung von Gardasee Desenzano del Garda. Weitere schöne Wanderrouten führen von Toscolano Maderno durch das „Papiermühlental“. Eine eher gemütliche Radtour für die ganze Familie ist diejenige nach Martino della Battaglia. Wer es lieber etwas sportlicher mag, setzt mit seinem Mountainbike auf der Fähre nach Malcesine über, nimmt die Seilbahn auf den Monte Baldo und wagt sich dort auf die diversen Trails und Touren.

Was gibt es in Desenzano del Garda zu entdecken?

Die Hauptattraktion unter den Desenzano del Garda Sehenswürdigkeiten ist sicherlich das archäologische Areal mit den Fundamenten und Mosaikböden der römischen Villa aus dem 4. Jahrhundert. Ebenfalls empfehlenswert ist das Stadtmuseum „Giovanni Rambotti“ und der Panoramaturm im benachbarten S. Martino della Battaglia. In der Domkapelle von Gardasee Desenzano del Garda kann man Gemälde von Andrea Celesti und Gian Battista Tiepolo bewundern. Zu den Desenzano del Garda Sehenswürdigkeiten zählen auch die malerische Piazza Malvezzi am Hafen, die städtische Strandpromenade „Cesare Battisti“, die Kirche Santa Maria Maddalena von 1586, die Scaligerburg (Castello Scaligero) sowie die Grotten und Thermalbäder des Catull (Grotte i Terme di Catullo) auf der nah gelegenen Halbinsel Sirmione. Die Stadt ist darüber hinaus auch für ihr vielfältiges Nachtleben mit zahlreichen Restaurants, Bars, Klubs und Diskotheken sowie die drei Strände Desanzanino, Spiagga d’Oro und Porto Rivoltella bekannt.

Video Desenzano del Garda

Bilder Desenzano del Garda

90%
90%
Bewertung

Desenzano liegt am südwestlichen Ende des Gardasees und ist mit über 20.000 Einwohnern die einzige wirkliche Stadt am See. Schon im Mittelalter war Desenzano ein wichtiges Handelszentrum Oberitaliens, die restaurierten Handelshäuser im Hafen Porto Vecchio und in der Altstadt erinnern noch daran. Viel lombardischer Wohlstand zeigt sich in den eleganten Geschäften, am ausgedehnten Yachthafen und der Flaniermeile am „Lungolago“. Mit zahlreichen Discotheken und Bars bietet Desenzano ein hervorragendes Nachtleben, aber auch für sportlich ambitionierte bietet Desenzano zahlreiche Möglichkeiten: Schwimmbäder, Reitställe und Tennisplätze stehen ganzjährig zur Verfügung. Durch die Lage an der Bahnstrecke Verona - Mailand ist es sehr einfach von hier aus Ausflüge nach Verona, Venedig oder Mailand einzuplanen.

  • Sportangebot
    9
  • Ausflugsmöglichkeiten
    9
  • Hotelangebote
    9
  • War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (4 Stimmen)
    6
Weitersagen:

2 Kommentare

  1. Pingback: Gardasee im Frühling - eine Liebeserklärung

  2. Pingback: Gardasee Biken - Kirchmaier Cycling Camp am Gardasee

Kommentare