Gargnano am Gardasee

0

Gargnano am Gardasee – einer der wohlhabendsten Orte am See

Die Geschichte von Gargnano Gardasee

Am Westufer des italienischen Gardasees liegt die Ortschaft Gargnano. Der Ort ist in drei Teile aufgeteilt, welche die Namen Villa, Bogliaco und Gargnano als Hauptort tragen. Der Gargnano am Gardasee gehört heute wie damals zu den wohlhabendsten Orten am Gardasee. Schon im 18. Jahrhundert schlossen sich betuchte Familien zusammen. Mit dem Einsatz von neuen und modernen Mitteln zum Anbau von Trauben mit erlesener Qualität bis hin zur Produktion der Weinerzeugnisse lag alles in den Händen dieser Familien. Später kam noch die Produktion von hochwertigen Olivenölen aus den hundertjährigen Olivenhainen dazu. Den Wohlstand von Gargnano am Gardasee kann man heute noch an den prächtigen Villen und Palästen erkennen.

Gargnano am Gardasee

Das Klima ist stets mild, fast mediterran, da dieser Teil Westküste (die Riviera Bresciana) durch die Berge geschützt ist.

Sport in Gargnano Italien

Jährlich am ersten Septemberwochenende findet auf dem Gardasee die bekannteste Segelregatta, die Centomiglia, statt. Dieses Schauspiel lockt jährliche zahlreiche Besucher nach Gargnano Gardasee. Aber auch andere Sportarten sind prägend für die Region Gargnano Gardasee. Golfer und Tennisspieler finden hier am Gardasee Gargnano ideale Bedingungen, um dem Sport ausgiebig zu frönen. Wer lieber mit dem Rad unterwegs ist, der sollte eine der zahlreichen Mountainbike-Touren rund um den Gardasee Gargnano während seines Urlaubs einplanen. Wassersportliebhaber kennen Gargnano Italien sicher auch als Surferparadies, denn was gibt es Schönes als bei herrlichem Wetter über den Gardasee zu surfen.

Was gibt es in Gargnano am Gardasee zu entdecken?

Die Sehenswürdigkeiten in Gargnano am Gardasee sprechen für sich. Als sehr sehenswert sind die Kirche San Francesco und San Martino einzustufen. San Francesco wurde im 13. Jahrhundert von Franz von Assisi als Kirche und Kloster errichtet. Beim Besuch dieser Kirche sollte man den Kreuzgang mit hübsch verzierten Säulen erkunden. Weitere Highlights in Gargnano sind die Villa Feltrinelli, die ursprünglich dem Papierfabrikanten Feltrinelli gehörte und zeitweise von Mussolini bewohnt wurde. Heute ist das Grand Hotel a Villa Feltrinelli darin untergebracht. Das Palazzo Bettoni, das noch heute dem gleichnamigen Grafengeschlecht gehört liegt direkt am Gardasee und verfügt über einen wunderbaren Garten im italienischen Stil. Ein Highlight bei einem Besuch in Gargnano ist auch ein Besuch des Jachthafens Porto di Gargagno. Der belebte Jachthafen verfügt über eine hübsche Promenade mit zahlreichen Cafés und Restaurants, die zum Verweilen einladen.

Video Gargnano Gardasee

 

87%
87%
Bewertung

Gargnano am Westufer des Gardasees besteht aus drei Teilen: Bogliaco, Villa und dem Hauptort Gargnano. Schon vor Jahrhunderten war Gargnano eher ein Ort der Wohlhabenden. Das lässt sich heute noch gut an den prächtigen Villen, Palästen und wunderschönen Gärten erkennen. . In Bogliaco findet jedes Jahr am ersten Septemberwochenende die bekannteste Segelregatta auf dem Gardasee statt, die "Centomiglia (100 Meilen)", ein einzigartiges Schauspiel, das einen Ausflug wert ist.

  • Sportangebot
    8
  • Ausflugsmöglichkeiten
    9
  • Hotelangebote
    9
  • War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (4 Stimmen)
    8.5
Weitersagen:

Kommentare