Padenghe sul Garda

1

Padenghe sul Garda – im Blickfeld der Burg

Die Geschichte von Padenghe sul Garda

Gardasee Padenghe sul Garda liegt auf der westlichen Seite des Gardasees und gehört zu der Provinz Brescia in der Lombardei. Der Ort hat seinen Namen von den mächtigen Ruinen der Burg Padenghe zu verdanken. Diese und weitere Burgen und Festungen entstanden damals als es um die Machtkämpfe um Weine und Olivenöle ging, die in Valtenesi erzeugt wurden. Die Burg Padenghe Gardasee wurde im 10. Jahrhundert aus Bruch- und Feldsteinen als Festungsanlage errichtet. Die heutigen Mauer- und Ecktürme wurden erst im 14. Jahrhundert ergänzt. In den folgenden Jahrhunderten erfolgten weitere Umbauten, sodass die Burg selbst im 16. Jahrhundert noch als Schutzbau für die Landbevölkerung diente.

Sport in Gardasee Padenghe sul Garda

Nördlich von Padenghe sul Garda liegt das Dorf Soiano ebenfalls mit einer kleinen Festungsanlage. Soiano ist das höchstgelegene Dorf des Valtenesi und hat sich gerade unter Golfern einen Namen gemacht. Liebhaber des Golfsportes finden hier einen sehr schön angelegten 27-Loch-Platz. Wer sich für Wassersport begeistert, der ist an der flachen Uferebene von Gardasee Padenghe bestens aufgehoben, denn dort befindet sich ein langer Kies- und Sandstrand, der zu zahlreichen sportlichen Aktivitäten im Wasser und rund um Padenghe Gardasee einlädt.

Was gibt es in Padenghe sul Garda zu entdecken?

Rund um den Ort Padenghe sul Garda gibt es zahlreiche Ausflugsziele, die alle einen Besuch wert sind. Die markanteste Sehenswürdigkeit ist natürlich die Burg Padenghe, die zum Teil noch sehr gut erhalten ist. Interessiert man sich dagegen eher für die zahlreichen Kirchen der Gegend, dann sollte ein Besuch der Kirche St. Emiliano, einer romanischen Kirche aus dem 12. Jahrhundert, die direkt neben der Burg liegt auf dem Plan stehen. Ebenfalls sehenswert ist die Pfarrkirche, die neben der Burg liegt und zu Anfang des 17. Jahrhundert erbaut wurde. Im Inneren der Burg können die beeindruckende Orgel aus dem Jahr 1694 und diverse Gemälde von Celesti und Bertanza besichtigt werden. Möchte man sich die Gemälde von Veronese, Paglia, Zadei und Giugni anschauen, dann lohnt ein Besuch der Pfarrkirche Santa Maria aus dem 17. Jahrhundert. Im Ortszentrum neben der Pfarrkirche befindet sich ein monumentales Gebäude, die Villa Barbieri aus dem 18. Jahrhundert, das heute Sitz der Gemeindeverwaltung ist. Ein Highlight für das Auge ist auch der Palazzo Carminati aus dem 17. Jahrhundert in Gardasee Padenghe.

Video Padenghe sul Garda

87%
87%
Bewertung

Padenghe sul Garda - Im Blickfeld der Burg. Auf der Westseite des Gardasees liegt die Gemeinde Padenghe sul Garda in der Lombardei und der Provinz Brescia, nahe Desenzano del Garda, Lonato und Moniga del Garda.

  • Sportangebot
    8
  • Ausflugsmöglichkeiten
    9
  • Hotelangebot
    9
  • War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (3 Stimmen)
    7.8
Weitersagen:

1 Kommentar

  1. Pingback: Moniga del Garda - pittoreskes Städtchen am Gardasees

Kommentare