Trekkings und anspruchsvolle Wanderprogramme locken zum komfortablen Aktivurlaub gen Südtirol

0

Südtirol, Trentino und Gardasee: Trekkings und anspruchsvolle Wanderprogramme locken zum komfortablen Aktivurlaub gen Südtirol

Wandern in den Südtiroler Bergen oder im Trentino und rund um den Gardasee lässt jedes Bergsteigerherz höher schlagen. Wir stellen drei schöne Wanderthemen in der Region vor – für jeden Geschmack etwas.

Trekking „Rund um den Ortler“ – mit leichten Dreitausendern

Die leichten Dreitausender Rötelspitze und Hintere Schöntaufspitze, den Piz Chavalatsch, das Rabbi- und das Kirchbergjoch erklimmen? Rund um die Ortlergruppe erobern sie Passwege, Panoramapfade und idyllische Täler: vom Martell-, Ulten- und Suldental bis zum Dei-Forni- und Gavia-Tal. Für unvergessliche Ausblicke sorgen das 3.905 Meter hohe Dach Südtirols und die Eisriesen Pizzo Tresero und Punta San Matteo. Abends geht es – ausgenommen eine Hüttenübernachtung am Grünsee – ins Hotel.

„Im Banne des Ortlers“ – ein Standort und „flexibel wandern“

In der gleichen gibt es sportliche Wanderungen zwischen Stilfser Joch, Ortler und Martelltal. Umgeben von Hochgebirgspanoramen und Schneebergen, Auge in Auge mit den berühmten Yaks, gehen sie auf Entdeckungstour: auf dem Suldener Höhenweg, der Panoramaroute über dem Zufrittsee oder Richtung Piz Chavalatsch.

Trekking: „Auf Panoramawegen von der Zugspitze zum Gardasee“

Ein Saisonhighlight ist die Trekking-Tour in Richtung Italien mit Start unter dem Gipfelkreuz der Zugspitze. Ziel ist der Zweitausender Monte Stivo Rifugio Marchetti und dann, als relaxter Abschluss, Riva di Garda. Dazwischen liegen faszinierende Etappen durchs Kaunertal, von der Aifner Alm zur Falkaunsalm, auf dem Nauderer Höhenweg, im Trafoier Tal und durch die Brenta-Dolomiten.

Video Wandern Südtirol

Bilder Wandern Südtirol

99%
99%
Bewertung

An der Südseite der Alpen ist es im Sommer angenehm warm, im Herbst lockt die schier endlose Fernsicht in die Höhe und in allen Teilen des Landes hat der Durchschnittswanderer die Qual der Wahl. Denn Wandermöglichkeiten gibt es in Südtirol noch und nöcher. Je nach Lust, Laune und Kondition kann man hier entweder gemütlich von Hütte zu Hütte pilgern, die Waalwege im Vinschgau und rund um Meran erkunden oder aber die anspruchsvollen Höhenwege und Hochtouren in der Texelgruppe oder im Tauferer Ahrntal in Angriff nehmen. Ganz zu schweigen von den Dolomiten, die sowohl angenehme Almtouren bieten als auch schwierige, aber nicht minder schöne Kletterrouten.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Ratings (5 Votes)
    7.6
Weitersagen:

Kommentare