Trentino Wein – die Weine der norditalienischen Provinz

0

Trentino Wein – die Region im Norden des Gardasees hat eine lange Weinbautradition

Weinbau hat im Trentino und Trentino Wein haben eine lange Tradition: Die norditalienische Provinz gehört zu den wichtigsten Anbaugebieten Italiens. Auf knapp 90 Prozent der kultivierten Flächen entstehen Weine, Spumanti und Grappe, die mit dem Gütesiegel D.O.C. (Abkürzung für „Denominazione di Origine Controllata“, das italienische Qualitätssiegel) ausgezeichnet sind. Zu den bekanntesten Trentiner Erfolgsprodukten gehört der Schaumwein TRENTODOC.

Fruchtbare Böden und mildes Klima – das sind die optimalen Bedingungen für den Weinanbau im Trentino. Auf rund 10.000 Hektar Fläche werden jährlich etwa
120.000 Tonnen Trauben angebaut und zu erstklassigen Weinen gekeltert. Mehr als 70 Prozent der lokalen Winzer bebauen Gebiete, die nicht größer als ein Hektar sind, und keine andere Region Italiens bringt derart viele verschiedene Weine hervor wie das Trentino. Fast das gesamte Territorium ist als D.O.C.-Anbaugebiet ausgezeichnet, darunter auch das Valle dell‘Adige, wo rund um die Stadt Trento die Chardonnay-Trauben für den beliebten Schaumwein TRENTODOC Metodo Classico wachsen.

Trentino Wein

Weinanbau im Valle dell’Adige (c) Trentino Werbung

Trentino Wein – TRENTODOC Metodo Classico

Er gilt als prickelndes Aushängeschild der Region. Seine Erfolgsgeschichte begann vor mehr als 100 Jahren, als der junge Giulio Ferrari seine Leidenschaft für spritzigen Schaumwein aus Frankreich mitbrachte und die Champagner-Methode in seiner Heimat praktizieren wollte. Dazu begann er den Chardonnay anzubauen: im Vergleich zur Champagne auf einem südlicheren Breitengrad und einer höheren Lage. Das Produkt entwickelte so bei der Gärung einen ganz eigenen Charakter. Nach dem Champagner entstand auf diese Art und Weise der zweite Metodo Classico der Welt, der das D.O.C.-Gütesiegel erhielt. Heute stellen im Trentino 40 Produzenten im Jahr circa sieben Millionen Flaschen TRENTODOC her, was die Region zum größten Spumante-Produzenten Italiens macht. Für die gleichbleibend hohe Qualität sorgen strenge Vorschriften, die von dem Institut Trento D.O.C. definiert wurden. Vom Anbau über die Ernte bis zur Produktion und Lagerung wird genau vorgeschrieben, wie der TRENTODOC zu behandeln ist.Besonders großer Wert wird auf die Flaschengärung mit Schütteln und Enthefen sowie erneutem Verschluss nach der Champagner-Methode gelegt.

Wein Trentino

Weinbauangebiet nahe von Rovereto (c) Trentino Werbung

Breitgefächerte Produktpalette

Der TRENTODOC ist nicht das einzige önologische Qualitätsprodukt im Trentino Wein. Die Region ist bekannt für exzellente Weine wie die roten, autochthonen Teroldego und Marzemino. Die vielfältigen Klima- und Wachstumsbedingungen bieten auch dem Anbau von weißen Rebsorten beste Voraussetzungen. Ein bemerkenswert frischer Sommerwein ist der autochthone Nosiola. Er bringt höchsten Genuss in Form des Vino Santo („Heiliger Wein“, weil die Trauben nach dem Trocknen in der Karwoche gepresst werden), eines strohgelben Dessertweins. Wer zudem Müller Thurgau und andere D.O.C. Weine erleben und genießen will, kann das stilgerecht im Palazzo Roccabruna im historischen Zentrum von Trento tun. Der ehemalige Adelssitz beherbergt die regionale Enoteca mit allen Schätzen der Weinregion Trentino. Zu diesen Schätzen gehört auch der exzellente Grappa. Von den rund 130 Grappa-Produzenten in Italien sind etwa 30 im Trentino zu Hause. Ihr Anteil an der Gesamtproduktion beträgt rund acht Prozent, was den hohen Qualitätsanspruch der relativ kleinen Betriebe unterstreicht. Der überwiegende Teil des Grappa im Trentino trägt den Dreizack als Markenzeichen. Dieser steht für die hohen Qualitätsansprüche, die von der Handelskammer Trento und den Agrarinstitut in San Michele all’Adige überprüft und gewährleistet werden.

Video Trentino Wein

Bilder Trentino Wein

90%
90%
Bewertung

Der Süden der Region mit der Hauptstadt Trient wird als Trentino bezeichnet. Hier befindet sich gut 60% der Rebfläche der Region Trentino-Südtirol und die Hauptregion zum Thema "Trentino Wein". Die Weingärten liegen vor allem im Etsch-Tal sowie in dessen Seitentäler in zum Teil sehr steilen Lagen. Das Klima in Trentino ist wärmer und trockener als in Südtirol, da unter anderem der Gardasee einen mildernden Einfluss auf das Klima hat. Bei den Rebsorten dominieren eindeutig die roten Sorten, die einen Anteil von gut 70% haben. Besonders wichtig sind die Sorten Cabernet Sauvignon, Lambrusco, Marzemino, Merlot und Teroldego. Bei den weißen Sorten dominiert ganz eindeutig Chardonnay, diese Rebe nimmt etwa ein Viertel der gesamten Rebfläche ein. Es folgten Grauburkunder, Muskateller und Müller-Thurgau. Neben Stillweinen ist Trentino vor allem für seine Schaumweine bekannt. Es gibt die DOC-Zonen: Casteller, Kalterersee (Lago di Caldaro) , Teroldego Rotaliano, Trentino, Trento und Valdadige.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (6 Stimmen)
    7.7
Weitersagen:

Kommentare